Haus Villigst
Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Westfalen
Haus Villigst

Wir über uns

Vor 950 Jahren erstmals urkundlich erwähnt, hat Villigst eine lange Geschichte als Burg und Herrensitz. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist Haus Villigst ein kirchlicher Standort: das Evangelische Studienwerk (1948) und das Evangelische Sozialamt (1949) fanden hier als erste kirchliche Einrichtungen eine Heimat.

Haus Villigst ist eine Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Westfalen.

In ihr sind viele Institute der Landeskirche, sowie das Evangelische Studienwerk Villigst beheimatet.

25 unterschiedlich große Tagungsräume stehen für Veranstaltungen zur Verfügung. Bis zu 200 Personen finden darin Platz.

In 86 Gästezimmern können bis zu 153 Personen untergebracht werden. Die Zimmer sind modern und zweckmäßig eingerichtet und verfügen über ein eigenes Badezimmer. Zudem verfügt jedes Zimmer über einen Internetzugang.

Die Küche bietet den Tagungsgästen ein umfangreiches Angebot.
Alle Fleisch-, Geflügel- und Wurstwaren stammen von Bioland- oder Neuland-Betrieben. Dies gilt ebenso für Eier, Teile des Fischeinkaufs und größtenteils für unser Obst und Gemüse.

Für das geistliche Leben steht eine moderne und architektonisch sehenswerte Kapelle zur Verfügung.

Einen besonderen Service bieten wir Radfahrerinnen und Radfahrern an. Am Bahnhof in Schwerte können Sie an der Radstation ein Fahrrad mieten und damit nach Haus Villigst fahren.